Artist in Residence

Das Artist in Residence Programm des Instituts Jazz wurde 2009 ins Leben gerufen.
Es trägt zum einen dazu bei, die Ausbildungsqualität durch ergänzende Lehrimpulse internationaler Gastdozent*innen zu steigern und bildet andererseits auch eine praxisbezogene Basis für die künftigen Berufsmusiker*innen. Das Programm ermöglicht den Studierenden sich mit den internationalen Expert*innen auf einer Bühne zu präsentieren und weltweite Kontakte und Netzwerke zu knüpfen bzw. zu bilden.

John Beasley; Foto: Raj Naik